Diese Seite unterstützt Ihren Browser nur eingeschränkt. Wir empfehlen, zu Edge, Chrome, Safari oder Firefox zu wechseln.

Einkaufswagen

ADHS reduzieren mit CBD Öl

Gepostet von Marko Kalabota am
ADHS reduzieren mit CBD Öl

Inhaltsverzeichnis: 

1. ADHS Checkbox

2. Hyperaktives Verhalten verringern

3. Wirkung: CBD Öl bei ADHS

4. Forschungslage: CBD Öl bei ADHS

5. Nutzer-Erfahrungen bei ADHS mit CBD Öl 

6. Kinder mit ADHS & CBD Öl

7. Einnahme CBD Öl bei ADHS

8. Dosierung CBD Öl bei ADHS

9. CBD als ergänze Therapiemaßnahme bei ADHS

 

ADHS ist die allgemein bekannte Abkürzung für “Aufmerksamkeitsdefizit Hyperaktivitätsstörung”. Klassische Symptome sind Unruhe, Impulsivität und ein Aufmerksamkeitsdefizit, welches zu den häufigsten Verhaltensauffälligkeiten gehört. Betroffen davon sind Kinder, Jugendliche sowie Erwachsene. Eine Aufmerksamkeitsstörung kann auch ohne eine Hyperaktivität einhergehen, deswegen wird der Begriff ADHS heute von Medizinern eher seltener verwendet. Die Defizite werden u.a. durch eine Unausgewogenheit diverser Botenstoffen (Dopamin, Serotonin, Noradrenalin) an und in den Nervenzellen ausgelöst. Diese sind für eine ausgeglichene Funktion der Nervenzellen essentiell. Immer wieder liest man das Menschen bzw. Eltern bei ADHS auf CBD Öl zurückgreifen, vor allem als begleitende Therapiemethode. Vor allem, weil bei CBD Öle bei ADHS beruhigende Wirkung ausgegangen wird, welche als natürliche Alternative zu Medikamenten helfen könnte. Wie CBD bei ADHS wirken kann, versuchen wir im folgenden Artikel zu skizzieren. 

 

ADHS Checkbox

Motorische Unruhe sowie geringe Aufmerksamkeit sind die typischen Symptome der krankhaften Störung. Diversen Annahmen zufolgen leiden ca. 2-6 % aller Jugendlichen und Kinder darunter, aber auch Erwachsene können davon betroffen sein. Bei Erwachsenen ist ADHS schwerer zu diagnostizieren, deswegen wird von einer höheren Dunkelziffer ausgegangen. Das bekannteste Medikament ist wohl Ritalin, die möglichen Nebenwirkungen sind aber recht facettenreich. 

 

Hyperaktives Verhalten verringern 

CBD bei ADHS ist beliebt, aufgrund folgender Eigenschaften: 

  • Pflanzliche Alternative zu Medikamenten
  • Keine bis kaum Nebenwirkungen
  • Kann beruhigend und entspannend auf Körper und Geist wirken 
  • Kann die Schlafqualität verbessern 
  • Kann zu innerer Ruhe helfen und gegen Stresshormone wirken 

An dieser Stelle möchten wir betonen, dass Sie auf jeden Fall mit einem Arzt Ihres Vertrauens sprechen sollten, bevor Sie eine Selbsttherapie beginnen. Die Forschung befindet sich am Anfang und es gibt noch zu wenig empirische Belege für eine nachhaltige Wirkung von CBD bei ADHS. Wir greifen hierzu auf Erfahrungen von Nutzern und Kunden zurück, welche Cannabidiol bei ADHS eingesetzt haben. 

 

Wirkung: CBD Öl bei ADHS 

Hyperaktive Phasen sowie Aufmerksamkeitsschwierigkeiten erschweren den Alltag betroffener Patienten. ADHS wirkt sich leider negative auf das soziale Leben aus. Impulsives Verhalten hat nichts mit einer schlechten Erziehung gemein, es handelt sich um eine neurologisch Dysfunktion, welche von einem höheren Cortisol - und einem zu niedrigen Dopaminwert einhergeht. Cortisol ist ein gebildetes Stresshormon, das in den Nebennieren produziert wird. Es ist essentiell für diverse Stoffwechselvorgänge, während Dopamin ein wichtiger Neurotransmitter im Gehirn ist. Depressionen und Unaufmerksamkeit können u.a. entstehen, wenn es einen Dopaminmangel gibt. Cortisol und Dopamin bestimmen das klinische Krankheitsbild von ADHS. 

Anhand von Tierstudien konnte ein positiver Zusammenhang zwischen CBD und verbesserten kognitiven Prozessen skizziert werden. CBD kann dem Gehirn erleichtern Dopamin und Serotonin zu transportieren. Das kann zur Verringerung hyperaktiven Verhaltens führen. Durch die zusätzliche Aktivierung von Adenosin-Rezeptoren im Gehirn, kann es Ängste und Phobien mildern, was wiederum zu verbesserten Konzentration führen kann. 

 

Forschungslage: CBD Öl bei ADHS 

Es gibt leider noch zu wenig Ergebnisse aus der Wissenschaft bzw. zu wenige Studien, die sich mit der Wirkungsweise beschäftigten, um eine empirische Grundlage zu schaffen. Die Studien beschäftigen sich zudem oft mit dem psychoaktiven Teilen der Pflanze (THC = Tetrahydrocannabinol). Jedoch ist THC ohne ärztliches Rezept illegal und besitzt eine berauschende Wirkung. In Deutschland ist deshalb für nicht verschreibbare Produkte ein maximaler Anteil von 0,2 % THC erlaubt (Österreich 0,3 % und Schweiz 1% THC). 

Dr. Eva Milz – hier im Interview mit dem rbb – ist eine Psychotherapeutin und untersuchte ADHS Erkrankte. Dabei suchte sie nach Antworten wie Cannabinoide auf diese wirken. In einer retrospektiven Untersuchung fand sie heraus, dass Cannabinoide positive Wirkung zeigten, während eine medikamentöse Behandlung erfolglos blieb. (Quelle: Psychologie Aktuell)

Desweiteren gab es 2013 ebenfalls eine Studie, in der Probanden freiwillig Cannabis konsumierten und ihre Erfahrungen geteilt haben. Dabei wurde berichtet, dass sich die Symptome nach der Behandlung mit THC-haltigem Cannabis verbessert haben. Cannabis mit berauschender Wirkung ist in Deutschland illegal, außer es wird ärztlich verordnet. Da Nebenwirkungen unter Umständen heftig ausfallen können, kann dies nur unter ärztlicher Beobachtung und gründlicher Untersuchung konsumiert werden. Bei medizinischen Marihuana wirkt das THC immer auch in Verbindung mit dem nicht berauschenden CBD. Die Isolation des zweiten Wirkstoffs ist deshalb für alle betroffenen ein potentieller guter erster Ansatzpunkt, um Leiden zu lindern.

Nicht nur deshalb wächst, der Markt für CBD-haltige Produkte rasant. Viele Produkte stammen aus fragwürdigen Unternehmen, wobei oft CBD-Isolate aus China verwendet werden, welche nicht den hohen europäischen Standards entsprechen. 

 

Nutzer-Erfahrungen von CBD Öl bei ADHS 

Das Internet ist voll von positiven Erfahrungen in der Anwendung von CBD Öl bei ADHS. Vor allem soll es dabei helfen zu regulieren und innere Unruhe in den Griff zu bekommen. Aus den Berichten geht auch hervor, dass manche Nutzer nach der Einnahme Konzentrationsstörungen haben können oder sich durch das CBD vernebelt fühlen. Andererseits wird von einer oberflächlichen Verbesserung der Symptome berichtet. Viele Nutzer berichten davon, dass die allgemeine Grundstimmung verbessert ist. Auch wichtig zu erwähnen ist, dass diese Erfahrungsberichte persönliche Erfahrungen und Empfindungen sind, die als subjektiv zu bewerten sind. Da aber weitreichende klinische Studien bislang fehlen, sind die Erfahrungsberichte der Community, einer der wenigen Wege um einen Einblick in die Wirkung von CBD zu erhalten. Wenn Sie sich hierzu mit anderen Nutzern austauschen möchten, laden wir sie herzlich in unsere Facebook-Gruppe ein.

 

Kinder mit ADHS & CBD Öl 

Grundsätzlich empfehlen wir ein THC-freies CBD Öl. Wir bieten solche THC-freien Produkte in diversen Stärken an. Allgemein ist CBD völlig legal und bringt keine psychoaktiven Effekte mit sich. Dennoch ist nicht jedes CBD Öl geeignet, weil es auf dem Markt sehr viel ungeprüfte Ware gibt. Legen Sie Wert auf aktuelle Labor-Analysen und Tests. Die WHO stuft CBD als gut verträglich ein. Hanf-Extrakte sind dafür bekannt, dass sie zahlreiche positive Effekte auf den menschlichen Organismus haben. 

Die Wirkung von CBD bei ADHS bei Kindern ist noch ungenügend erforscht und es gibt zu wenig empirische Studien, welche eindeutig sind. Konsultieren Sie auf jeden Fall einen Arzt, falls Sie Ihrem Kind CBD in Eigenverantwortung verabreichen möchten. 

Bedenken Sie, dass sich das kindliche Gehirn und Nervensystem noch in der Entwicklung befinden. Es gibt aktuell keine Forschungsergebnisse, ob die Verwendung eventuell neurologische Entwicklungen behindern kann. Die Einnahme für Kinder ist deswegen als unsicher anzusehen. 

 

Einnahme von CBD Öl bei ADHS 

CBD kann in verschiedenen Formen konsumiert werden, dabei ist CBD Öl am besten zu regulieren und zu dosieren. CBD Öle gibt es in verschiedenen Stärken. Ab einer gewissen Konzentration bzw. Stärke ist CBD nicht mehr als Öl herzustellen sondern hat einen pastigen Zustand. CBD Öle mit bis zu 30% CBD-Gehalt sind noch gut verträglich und dosierbar, dieses erhalten Sie in unserem Web-Shop. Neben Öl kann CBD auch geraucht oder als e-Liquid gedampft werden. CBD in Nahrungsmitteln wird vom Körper weniger gut angenommen, da es am besten über die Schleimhäute aufgenommen wird. Bei der Einnahme über das Essen dauert dieser Prozess deutlich länger und das Essen kann unter Umständen die Wirkung beeinflussen. 

 

Dosierung von CBD Öl bei ADHS

Grundsätzlich können wir an dieser Stelle keine klare Anwendungsempfehlung geben. Tasten Sie sich ran. Beliebte Einsteigermodelle sind 5% und 10 % CBD Öl, dieses finden Sie in unserem Shop. Das CBD Öl unter die Zunge geträufelt und pur eingenommen. Lassen sie das Öl ca. 20 Sekunden im Mundraum und warten Sie einige Minuten bevor Sie was trinken oder was essen, damit der Wirkstoff über die Schleimhäute aufgenommen werden kann. Da CBD am körpereingenen Cannabinoid-System ansetzt und dieses bei jedem Menschen anders ausgeprägt ist, kann CBD auch bei jedem anders wirken. Wie bei anderen Mitteln kann auch Placebo-Effekte eine Rolle spielen. 

Wie viel CBD Öl sie einnehmen sollten, hängt natürlich auch von der Stärke ab (5,10,15,20 oder 30%). 

Konzentration

Dosierung 

In Tropfen

5 % CBD Öl 

2 x 30 mg CBD Öl am Tag

2 x ca. 10 Tropfen

10 % CBD Öl

2 x 20 - 25 mg CBD Öl am Tag

2 x ca. 6-7 Tropfen

15 % CBD Öl 

1 x 25 mg CBD Öl am Tag

1 x ca. 6-7 Tropfen

20 % CBD Öl 

1 x 20 mg CBD Öl am Tag

1 x ca. 5 Tropfen

30 % CBD Öl 

1 x 5 bis 10 mg CBD Öl täglich

1 x ca. 5 Tropfen

 

CBD als ergänzende Therapiemöglichkeit bei ADHS

Wie bereits mehrfach erwähnt, werden Cannabidiol-Öle verschiedene positive Effekte nachgesagt. Es kann zu einem besseren Wohlbefinden führen und die innere Ruhe steigern. Zusätzlich kann es positive Effekte auf die Schlafqualität haben und innere Spannungen lösen. All diese Effekt können bei ADHS hilfreich sein und das Leben Betroffener nachhaltig verändern. 

Wenn sie auf der Suche nach einer begleitenden Therapie sind, können Sie mit CBD-Produkten (vorausgesetzt sie sind getestet und verfügen über die notwendigen Zertifikate) ein natürliches Produkt ausprobieren. Da die Dosierungen sehr individuell wirkt, ist es wichtig, mit kleinen Dosierungen und niedrigen Prozentwerten zu starten. Je nach Ausprägung des Leidens macht eine höhere Dosierung jedoch Sinn. 


Treten sie für weitere Frage unserer Facebook-Community bei und tauschen Sie sich mit anderen Betroffenen und CBD-Nutzern zu Wirkung und möglichen Nebenwirkungen aus.

← Alter Post Neuer Post →

Unsere Empfehlung: CBD-Öl 10 %


Probieren Sie unseren Bestseller. Viele unserer Kunden sind von der Wirkung begeistert.

MEHR ZUM PRODUKT